AGB

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen ( nachfolgend AGB genannt ) von Luftbilder-Mobil.de

I. Gültigkeit

1. Unsere AGB gelten für alle von LUFTBILDER-MOBIL.DE entgegengenommenen Aufträge und damit verbundenen Angebote und Leistungen.

2. Ihre Wirksamkeit tritt in Kraft mit Auftragserteilung, spätestens mit Lieferung des Bildmaterials.

3. Ein Widerspruch bedarf der Schriftform.

4. Sofern nicht anders vereinbart, gelten diese auch für Folgearbeiten.

II. Auftragsarbeiten

1. Erstellte Kostenvoranschläge sind unverbindlich. Abweichungen während der Produktion auf Grund der Umstände von 15% gelten als vereinbart.

2. Werden innerhalb von zwei Wochen nach Abgabe der Produktion keine Mängel angezeigt, gilt der Auftrag als abgeschlossen.

3. Der Auftraggeber haftet für alle Pflichten, die für die Auftragserteilung erforderlich sind. Entsprechend sind diese zu beschaffen. Insbesondere Wahrung Rechte Dritter.

4. Der Auftraggeber kann bei der Produktion anwesend sein und bestimmt die Aufnahmen oder wählt aus möglichen Vorlagen.

5. Umstände, die nicht LUFTBILDER-MOBIL.DE zu verantworten hat, z.B. Witterungsschwankungen wie Regen, Wind von mehr als 35 km/h u.ä., können die vereinbarten Lieferfristen beeinflussen.

6. Mündlich Absprachen bedürfen der Schriftform.

7. Das Urheberrecht verbleibt bei LUFTBILDER-MOBIL.DE. Die Verwertungsrechte werden je Auftrag entsprechend definiert. Weitergabe an Dritte nur in Abstimmung mit LUFTBILDER-MOBIL.DE

III. Zahlung

1. Rechnungstellung netto zzgl. gesetzlicher Mwst. ( z.Zt. 19% MWST ) und ist ohne Abzug fällig.

2. Lieferdatum gleich Rechnungsdatum

IV. Mängel

1. Einflüsse, die nicht aus technischen Gründen zu verantworten sind, wie örtliche Gegebenheiten, Licht, Wind, stellen keine Mängel dar.

2. Garantien im Rechtssinne für das Gelingen der Produktion erhält der Kunde durch uns nicht.

V. Haftung

1. Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikten ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

2. Der Auftraggeber ist verantwortlich für die Einbringungen der rechtlichen Voraussetzungen der Produktion.

VI. Gerichtsstand

1. Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

2. Soweit sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt, soweit sich nicht aus der Sonderregelung der Ziff. 3 etwas anderes ergibt.

3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen das für unseren Geschäftssitz zuständige Gericht.

Stand 06.April 2015

Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Kontakt